Der mit dem Grand-Marnier flirtet

Zum zweiten Mal spannten die Langnauer für den Sommer-Sonntagsbrunch mit den Adliswiler Gewerbetreibenden zusammen. Der Garten des «Restaurants» Gontenbach war bei bestem Wetter ein idealer Ort.

 

Die Anmeldungen sauber durchgezählt? Oder Glück gehabt? An den beiden langen Tischen blieb kein einziger Platz mehr frei! Mit Kind und Kegel und Hund und Ehepartner waren es an die 50 «Einheiten». Es ist aber auch zu verlockend, einen sonnigen Sonntag mit Cüpli, netten Gesprächen und einem gediegenen Buffet zu beginnen.

Damit es so gut klappt, ist hinter den Kulissen schon vorher eifrig gearbeitet worden. Von den Vorstandsmitgliedern beider Vereine, aber natürlich vor allem von den Lieferanten. Die Brote, Zöpfe und Brötchen kamen von Beck Peter aus Adliswil, die gigantische Fleischplatte war von Karl Abegg, Metzgerei-Delikatessen, aus Langnau zusammengestellt worden. Susi Winter leistete an der Rühreier-Pfanne nicht nur fleissigen, sondern sogar feurigen Einsatz: Ein Leck an einem Regler führte zu einem kleinen Feuerwerk. Und wenn Präsident Heinz meint, «gäll, für miich mit Grand-Marnier», dann kann es sich nur um eine Crèpe handeln, hergestellt und gesponsert vom Team Wälti (Badewelten).

Gontenbach und «Restaurant» in Anführungszeichen: Seit 2008 wird es nicht mehr dauernd als solches genutzt. Am 9. Juni2009 wurde es von Ken Füglistaler, dem Geschäftsführer der Adliswiler Garage Ulrich Füglistaler AG, im Rahmen einer Versteigerung erworben. Das Innere des Restaurants und der Küchenbereich sind renoviert worden, so dass die Vermietung für einzelne Events möglich ist.

Letzte Veranstaltung:

Besuch der Flughafenfeuerwehr
(21. und 28. Oktober 2017).

phoca thumb l wz5 6638

Zum Bericht
Zur Galerie


Nächste Veranstaltung:

Langnaus Adventslicht
Freitag, 24. November 2017